ghtu

Nitrierverfahren



In unserem Hause bieten wir Ihnen das Gasnitrieren und das Salzbadnitrocarburieren an. Fast alle Werkstoffe sind geeignet. Insbesondere lange dünnwandige Teile können nitriert werden, während andere Wärmebehandlungsverfahren eventuell zu nicht tolerierbaren Verzügen führen würden. Hier ist das Nitrieren das Verfahren der ersten Wahl.

Das Salzbadnitrocarburieren wird zur Erhöhung des Verschleißwiderstandes, der Korrosionsbeständigkeit und der Dauerfestigkeit eingesetzt. Schnelle Verfahrensdurchführung, einfache Handhabung und günstige Eigenschaften der Nitrierschicht bezüglich Verschleißschutz und Korrosionsbeständigkeit haben dazu geführt, daß dieses traditionelle Verfahren bis heute einen großen Anwenderkreis in allen wichtigen Industriezweigen findet.

Geeignete Werkstoffe:

Salzbadnitrocarburieren:

Es sind alle Stähle und Gußeisenwerkstoffe geeignet. Bitte beachten Sie: Bei nichtrostenden Stählen verringert sich durch das Nitrieren die Korrosionsbeständigkeit.

Gasnitrieren, Gasnitrocarburieren:

Es können alle gebräuchlichen Stahl-, Guss- und Sinterwerkstoffe nitriert werden. Geeignet sind unlegierte, niedrig legierte und mittellegierte Werkstoffe. Hochlegierte Werkstoffe (> 13% Cr) sind aufgrund ihrer Oberflächenpassivität eher ungeeignet.

Bitte planen Sie bei den Gasnitrierverfahren die technisch bedingten längeren Ofenzeiten ein.

Wir empfehlen unseren Kunden, uns rechtzeitig in die Werkstückplanung einzubinden. Häufig kann das Werkstück dann komplett fertig bearbeitet werden und das Nitrieren ist der letzte Arbeitsgang.